Warum ist Gebet wichtig?

Ebenezer Operation Exodus ist ein Fürbittedienst der sich Eins macht mit Gottes Plan, das jüdische Volk von den vier Enden der Erde nach Hause zu bringen. 

Gebet und Fürbitte sind von entscheidender Bedeutung, sie sind das Herzstück unseres Dienstes. Um dabei möglichst effektiv zu sein, strukturieren wir diesen Bereich durch regionale Gebetsleiter, Gebetsgruppen und einen monatlich erscheinenden Gebetsbrief, um so auf die wichtigsten Anliegen aufmerksam zu machen. Darüber hinaus versenden wir in dringenden Situationen auch Gebets-Updates per E-Mail. Immer wieder durften wir sehen, wie Türen geöffnet und Probleme gelöst wurden, während wir gemeinsam mit unseren Gebetspartnern diese Nöte vor den HERRN brachten.

Was sagt das Wort Gottes zur Rückkehr des jüdischen Volkes?
Wo finde ich Bibelstellen zur Aliyah? 
Warum ist es wichtig, dass ich mit dafür bete?

Die Bibel enthält mehr Prophezeiungen über die Wiederherstellung des Königreichs Israel und die Sammlung der jüdischen Nation als über das Kommen Jesu, leider hören wir kaum etwas davon in unseren Kirchen und Gemeinden. Außerdem kommen uns als gläubige Christen dabei wichtige Aufgaben zu, die Gott uns ganz klar durch sein Wort aufgetragen hat. 

Mehr als 100 Bibelstellen dazu haben wir in diesem Heft zusammengetragen:


Unser Gebetsnetz International

Anleitung zu effektiven Gebetszeiten

  • Bevor wir zusammenkommen, sollten wir uns selbst prüfen, ob es etwas in unserer Beziehung zu Gott und Anderen gibt, das wir bereinigen sollten. Psalm 24,3-5
  • Wir lassen persönliche Anliegen beiseite, um uns ganz auf die Anliegen zu konzentrieren, die Gott uns aufs Herz legt. Matthäus 6,33; 1 Petrus 5,6-7
  • Die Gebetszeit sollten geleitet werden von jemanden, der für das Reden Gottes sensibel ist und wir als Beter unterstellen uns seiner Leitung.  1. Petrus 5,5
  • Gemeinsam erklären wir die Herrschaft Jesu über unserer Gebetszeit. Philipper 2,9-11
  • Wir beginnen und beenden unsere Gebetszeiten mit Lobpreis, Anbetung und Dank. Psalm 100,4
  • Wir nehmen uns Zeit, auf den Herrn zu hören und achten darauf, wie der Heilige Geist unsere Gebete leiten will.  Kolosser 1,9; Römer 8,14
  • Wir sind sensibel für die Führung des Herrn und mutig, das auszubeten, zu proklamieren und miteinander zu teilen, was der Heilige Geist sagt. 1. Korinther 14,1
  • Wir stützen uns auf die Bibel und beten gemäß Gottes Wort. 2. Timotheus 3, 16- 17; Jesaja 62, 6-7 
  • Unser Gebet ist wirksam, wenn wir in Einheit beten. Matthäus 18,18-20

– 30. März 2020 –
Jetzt ist die Zeit für Fürbitte!
Was kennzeichnet einen Fürbitter? Was ist der Unterschied 
zum Bittgebet? Gerade jetzt erleben wir, wie sehr es nötig
ist, dass Christen sich hierüber wieder Gedanken machen. 
Trotz der weltweiten Krise kommen weiterhin hunderte Juden
nach Hause. Seit Anfang März über 900, darunter 72 aus
Äthiopien letzte Woche. Unsere Teams in Israel verteilen
Lebensmittel und Gutscheine an diejenigen, die direkt in
der Quarantäne sind. Für Pessach planen wir an 200 Familien,
die gerade in Israel ankamen und jetzt in ihren Wohnungen
verbleiben müssen, spezielle Pessach Lebensmittelkörbe.
Danke an alle, die sich an der momentanen Sonderaktion
beteiligen. Auch konnten wir bisher allen Olim helfen,
deren Flüge verschoben oder annuliert wurden.  Die Krise ist
noch nicht vorbei und die Aliyah geht weiter! Nähere Infos
auch gerne unter info@ebenezer-international.de

Möchten Sie mehr erfahren oder ein Gebetspartner von Ebenezer werden?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht. Wir würden gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Vielen Dank.